Что? Где? Когда?

Ответить
Аlbert
Постоянный участник
Сообщения: 176
Зарегистрирован: 16 июл 2011, 10:11
Благодарил (а): 425 раз
Поблагодарили: 409 раз

Что? Где? Когда?

Сообщение Аlbert » 21 янв 2012, 17:01

Den Weg dorthin ...


Den Weg dorthin kenne ich leider auch nicht.
Hier kann ich den Weg nur skizzieren. Ob er richtig ist, daß müssen Sie,
Kollege Saarländer, selbst rausfinden.
Wer waren diese Leute wie Fabrizius und Gelwer und warum sind sie aus Finnland
gekommen? Waren sie die reiselustigen Finnen? Aber sie haben keine typische
finnische Namen gehabt. Haben sie zwei Sprachen beherrscht? Als Ackerbauer?
Wenn sie lesen und schreiben könnten, daß war schon viel für damals. Und letztes,
wenn sie Finnen wären, dann hätten sie im Raum von St.Petersburg geblieben,
wenn nicht gefällt, zurückzukehren.
Oder waren sie vielleicht Kriegsverweigerer? In Europa waren doch immer wieder
Kriege, wenn nicht, dann in fernen Erdteilen, um Kolonialbesitz zu verteidigen oder auszuweiten. Wie verlockend war im Manifest der Punkt, wo die Rede über
die Befreiung vom Militärdienst war. Zum Beispiel in Galka, unter ersten 64 Familien
waren von Beruf zwei Soldaten (beide ledig), ein Matrose (ledig), ein Husar
(nur die Frau) und sogar ein Offizier (Witwer) - so eine richtige Kampfeinheit.
Oder waren sie keine freie Bürger? Ohne Mittel so weit zu kommen, fraglich,
wenn doch mit Mittel, dann könnten sie sich auch freikaufen.
Jetzt zur Suche, aber wo, eine gute Frage. Vielleicht in Finnland anzuklopfen,
aber wenn es nur Zwischenstation war, um alle Spuren zu verwischen.
Dann die Datenbank von familysearch solange durchsieben, bis etwas bleibt.
Dort gibt es sehr viel von Fabrizius. Wenn der Richtiger nicht dabei ist, dann
mindestens der Ort, woher die meisten Mitglieder des Familienklans kommen.
Und der Ort ist groß genug, wie Bamberg oder Gelnhausen. Dann kann man sich
an heimischen Geschichts- oder Historischen Verein wenden. Die Vereine pflegen
an Ort und Stelle ihre Geschichte. Und alle große Ereignisse in der Geschichte
der Stadt sind schon oder werden noch früh oder spät beschrieben, sie geben
die Hefte/Blätter/Berichte heraus. Sie haben den Zugang zu allen Archiven.
Um es anschaulich zu machen, mein Fall. Meine Großmutter Emilie Elsässer
(*1900+1934) stammt von Johann David Elsasser aus Gelnhausen. In Gelnhausen
gibt es ein Geschichtsverein unter http://www.geschichtsverein-gelnhausen.de.
Der Verein gibt die Geschichtsblätter für vielen Jahren heraus. In der Rubrik
Publikationen findet man diese oder direkt
http://www.geschichtsverein-gelnhausen.de/14.html .
Besonders interessant für die Ahnenforscher sind (aus meiner Sicht)
Geschichtsblätter für Stadt und Kreis Gelnhausen von 1965.
Hier ist ab Seite 26 ein Kapitel von Julius Frey Altbürgermeister von Gelnhausen
"Auswanderung aus den Kreisen Gelnhausen und Büdingen im Jahre 1766".
Das Familienverzeichnis mit 113 Personen aus diesen Heft ist auch unter
http://forum.wolgadeutsche.net/viewtopic.php?f=27&t=1393
zu sehen. Der Verein hat mir die Kirchenbücher von Gelnhausen unter
http://www.matricula-online.eu empfohlen. Um diese Bücher zu lesen,
muß man wirklich üben. Aber Dank freundlicher Unterstützung und Translation
des Geschichtsvereins habe ich die Aufzeichnung der Taufe von
Johann David Elsasser gefunden (selbst hätte ich es nie geschafft).
Den Weg habe ich nicht erfunden, nur kopiert.

MfG Albert
Последний раз редактировалось Аlbert 23 янв 2012, 22:17, всего редактировалось 6 раз.

vlv
Любитель
Сообщения: 5
Зарегистрирован: 03 июл 2012, 12:26
Поблагодарили: 1 раз

Re: Что? Где? Когда?

Сообщение vlv » 13 сен 2016, 19:49

Guten Tag Albert,
mich interessieren die Verbliebenen der Fam. Lorenz in Galka. Unter den Erstkolonisten ist LORENZ Christian Ulrich * 1730 zu finden. Er sollte zwei Söhne Kinder: David, 4 und Johann Wilhelm gehabt haben. Dieser Johann Wilhelm ist dann von Galka nach Schwab vor 1798 mit seiner Familie nach Schwab umgesiedelt.
Die Volkzählung von 1798 zeigt aber, dass es Lorenz in Galka noch gegeben hatte. Haben Sie zufällig Informationen über verbliebene Lorenz? 30 Jahre später werden diese in den Listen von Galka nicht mehr erwähnt. Ich suche den Pfad zu den Vorfahren, die in Strassburg ( Romaschki) später gelebt hatten. Leider habe ich keine Informationen wie sie dahin gekommen sind. Unter der Gründer der Kolonie Strassburg sind Umsiedler von Galka erwähnt, aber ohne Namen..
Ich wäre Ihnen dankbar, wenn sie Infos über Lorenz aus Galka falls vorhanden übermitteln würden.
MfG Lorenz

https://ahsgr.site-ym.com/store/ViewPro ... orenz%2522
Galka (Ust-Kulakinka) - 1798 Census
The following surnames are mentioned:

Leonhardt, Lorenz, Lundgrun,

wolkoda
Любитель
Сообщения: 5
Зарегистрирован: 03 мар 2019, 21:43
Благодарил (а): 2 раза
Поблагодарили: 1 раз

Что? Где? Когда?

Сообщение wolkoda » 04 мар 2019, 22:26

Hallo, Albert.
Ich bin so ziemlich neu hier, verurteilen Sie mich bitte nicht für meinen eventuellen Diletantismus. Als Nachkomme der Familien Thaut und Schwab interessiere ich mich für die erste Aufzeichnung des Erscheinens der Familien in Galka. Als Ziel setze ich mir, den Ausgangspunkt der Auswanderung in Deutschland bestimmen zu können. Besonders von der Bedeutung wären die Vornamen und die Geburtsdaten der Familienmitglieder. Die Daten aus den späteren Zählungen habe ich bereits bei mir, wobei die direkte Linie zu uns hin schwer zu nachvollziehen ist. Falls Sie mir mit der Geschichte der Familie informativ helfen könnten, so bitte ich Sie drum und bin im Voraus sehr dankbar.
Falls Sie etwas ausserhalb des Formats hier übermittelt wollten, lautet meine Email Adresse: wolkoda@Gmail.com.
Freundliche Grüße aus Horb am Neckar

Ответить

Вернуться в «Galka (Галка) / Усть-Кулалинка»