Краеведческая информация по с. Сузанненталь 1928 год

Ответить
Аватара пользователя
Winter
Постоянный участник
Сообщения: 2423
Зарегистрирован: 06 янв 2011, 21:12
Благодарил (а): 8051 раз
Поблагодарили: 4322 раза

Краеведческая информация по с. Сузанненталь 1928 год

Сообщение Winter » 18 июн 2018, 09:50

Краеведческая информация по с. Сузанненталь 1928 год
Изображение
стр.1

стр. 2 - 7
 
стр. 2

Изображение

стр. 3

Изображение

стр. 4

Изображение

стр. 5

Изображение

стр. 6

Изображение

стр. 7

Изображение
Давайте совместными усилиями попробуем расшифровать текст.
Последний раз редактировалось Winter 18 июн 2018, 17:23, всего редактировалось 1 раз.
Интересуют колонии и люди Гнаденфлюрского (Федоровского) кантона

Аватара пользователя
Winter
Постоянный участник
Сообщения: 2423
Зарегистрирован: 06 янв 2011, 21:12
Благодарил (а): 8051 раз
Поблагодарили: 4322 раза

Краеведческая информация по с. Сузанненталь 1928 год

Сообщение Winter » 18 июн 2018, 12:31

№ 226 Susannental (Winkelmann)

стр.1

Unleserlich

стр. 2

<>

Das Wasser fliest in die Wolga .Zwischen „Sadamm2 und die Wolga befinden sich Wiesen von 700 Meter Breite mit dem Namen „Insel“ 60-70 Jahren zurück war zwischen dem Wiesen an der Wolga und deren beim Dorfe alles ein Wasser das runde Jahr …….

Südlich vom Dorfe zieht das Ackerland, als schmales Streifen 440 bis 1200 Meter in der Breite und 35 Kilometer in der Länge gerechnet von der Mitte der Wolga. Hinter dem Dorfe 250 Meter davon befindet sich ein Tiefer Graben, der „der Graben“ genannt wird.

Стр.3

Das Schneewasser trägt "der Graben" in das Wolga und das Hochwasser steigt aus der Wolga, auch in den Graben. Über den Graben, der stellenweise immer Wasser hat, führt im Sommer eine Brücke. Hinter dem Dorfe steppenwärts ziehen sich 3 Kilometer die Hackfelder. Hinter diesem befindet sich ein Graben mit einem Damme der Wasser hat unter dem Namen "Defelch". Von hier fängt die Viehweiden an welche 2 Kilometer lang ist. Zu den Viehweiden führt ein 80 Meter breite Weg " ...damm" genannt.

Die Viehweide grenzt an eine Tiefung mit dem Namen "Wasserdell". Hinter der Viehweide ist ein Ackerfeld von 2 Kilometer Länge unter dem Namen "Mittelfeld". Die Grenze von diesem Felde bildet ein Graben mit Namen der "Zur..." .Jetzt folgt ein zweiter Feld mit schlechtem Ackerland von 9,5 Kilometer Länge, das noch immer ein Pachstück war und zum Dekung des Dorfkasse vorgeschlagen verpachtet wurde. In diesem Felde befindet sich 10 Kilometer vom Dorfe ein Graben mit Wasser unter dem Namen "Pehl". In diesem Wasser kommen Quellen vor. 12 Kilometer vom Dorfe zieht quer durch die Grenze der "Kleine Karaman" auf der 13 Kilometer ist ein kleines Gräbchen mit Namen "Dammgräbchen" .Auf 18 Kilometer ist ein Graben mit Namen "die Kelke ?" . Auf dem 10 Kilometer ist ein Graben mit Namen "Kuhgraben" früher waren hier Schilfteiche mit Quellwasser, jetzt ist er versumpft. 22 Kilometer von Dorfe ist ein Graben mit einem Däddchen mit Namen "der schwarze Damm".23 Kilometer ist eine Tiefung mit Namen " das Wasserloch".25 Kilometer kommt ein Graben mit einem Damm, der Wasser hat, mit Namen "Ochsengraben". Hier war früher ein Einkehrhof "Traktirschik" wurde er genannt. Jetzt wohnen des runde Jahr hinaus 4 Familien Bauern aus Susannental. 27 Kolometer vom Dorfe ist ein Graben mit Namen "forderste" oder erste Bergegraben. Hier soll früher Wald gewesen sein. 30 Kilometer vom Dorfe ist ein Graben mit Namen "hinterste Berggraben2.3 Kilometer von hier ist die Grenze.

Die Güte des Bodens : vom Dorfe bis 70 Kilometer ist gutes Ackerland, vom 7 Kilometer bis 9,56 ist der Boden mittelmässig,von 9,5 Kilometer bis 19 Kilometer ist sehr schlechtes Land,von 19,5 bis 22 Kilometer mittelmässig, von 22 bis ans Grenze ist gutes Land.
Последний раз редактировалось Winter 23 июн 2018, 12:50, всего редактировалось 1 раз.
Интересуют колонии и люди Гнаденфлюрского (Федоровского) кантона

Аватара пользователя
Winter
Постоянный участник
Сообщения: 2423
Зарегистрирован: 06 янв 2011, 21:12
Благодарил (а): 8051 раз
Поблагодарили: 4322 раза

Краеведческая информация по с. Сузанненталь 1928 год

Сообщение Winter » 18 июн 2018, 12:35

стр. 4

Pflanzen des Waldes : Bäume: Aspe, Haarweide, Riste, Vogelskirsche, Schlehe

Gräser des Wiesen: Schneidgras, Bachhaffer, Distel, Wicke, Kalmuckehoppe, Halfer Gaul, Lumpgras.

Gräser der Steppe: Spitzquecke, Wimme, Wegegras, Stockwimme,Hundesmillich.

Tierwelt : Vogel: Die Drofe, die Lerche, die Wachtel, die Stare, Enten, Gänse, Raben,

Tiere der Steppe sind jetzt noch : Füchse, Wölfe, Hasen, Erdhasen, Hamster, Iltis, Mäusemager, Wisselcher. Früher war noch ein Tier so gross wie eine Katze, es hiess der Nark und die Bissingskatze,. Schildkröten, Frösche, Krebse sind auch noch vorhanden.

2. Die Geschichte des Dörfes

Das Dorf Susannental, oder auch Winkelmann genannt, wurde im Jahre 1767 von 18 Familien angelegt und dazumal eine Strasse, die jetzige Landstrasse. Nach 100 Jahre waren es schon 3 Strassen und in der Gegenwart sind es 5 Strassen. Den Name Winkelmann erhält das Dorf nach dem ersten Vorsteher. Von wo sie ausgewandert sind, ist hier unbekannt. Ebenfalls ist es nicht bekannt ob sie freie oder Leibeigene waren.

Von Pugatschöw hat man erfahren, das es ein Räuber, Brandstifter gewesen sei. Revolution von 1905 und 1917 hat sich hier niemand beleidigt. Der Bestand der Einwohner des Dorfes hat sich 10 mal vergrößert . Es muss hier bemerkt werden, dass viele wegen Landmängel nach Amerika , Sibirien und in die Städte ausgewandert sind.

стр. 5

3. Die Einwohner

Die Zahl der Einwohner aud der 1 Oktober 1927

Männliche Personen 488
Weibliche Personen 546
Arbeitsfähige von 17 bis 50 Jahre 465
Arbeitsunfähige Kinder und Greise 569

Klassenbestand: Anzahl der Familien von

Armen 145
Mittelbauer 22
Wohlhabende 6
Knechte 6
Mägde 6
Dienende 4
Parasitierendes Element 3

Anzahl den Lesens und Schreibens kundigen unter den Erwachsenen über 14 Jahre -- 615
Unkundigen -----------------------------------------------------------------------------------------7

Изображение
Последний раз редактировалось Winter 23 июн 2018, 12:52, всего редактировалось 2 раза.
Интересуют колонии и люди Гнаденфлюрского (Федоровского) кантона

Аватара пользователя
Winter
Постоянный участник
Сообщения: 2423
Зарегистрирован: 06 янв 2011, 21:12
Благодарил (а): 8051 раз
Поблагодарили: 4322 раза

Краеведческая информация по с. Сузанненталь 1928 год

Сообщение Winter » 18 июн 2018, 12:36

.
6 стр.

4. Die Lebensweise der Dorfbewohner

Im Frühling spielt die Jugend Schlagbällen. Löcherbällen, Eckebällen. Früher war hier das < ? > es geübt auf den Landstrasse in der Mitte des Dorfes, immer auf ein und deselber Platze bei Hennrichs an der Ecke. Hier fanden die Wettkämpfe in < ? > des männlichen Jugend unseres Dorfes und auch des Nachbardörfler Kind und Unterwalden ,statt. Jetzt ist dieser Brauch verschwunden. Einst und auch jetzt hängen die Mädchen auf < ? > an den Toren aus.

Früher wurden auf Pfingsten dem Mädchen von den Burschen Maibäume gesteckt, denjenigen wo man nicht hold war, Streute man Mist. Die Nacht auf Pfingste war der Brauch früher und hat noch bis jetzt erhalten, das die männliche Jugend Speck und Eier < ? > . Auf Pfingste wird von < ? > getanzt. Auf Weihnachten und Ostern gehen die 3 bis 13 Jährige Kinder am Morgen zu ihren Paten wünschen: Hier bekommen auf Weihnachten Süssichkeiten auf Ostern Eier und Süssichkeiten. Auf Neu-Jahr wurde früher viel geschossen. Jetzt gehen nur die Kinder mit "Pugatschen" und wünschen.

Ein jeder der "wünscht" bekommt als Geschenk Geld und Schnaps zu trinken, so das man sogar kleine Kinder betzrunken auf der Strasse herumtorkeln sieht. Die männliche Jugend bekam früher von den Mädchen nach alle Wünsche, < ?> den Wörter : schaut nur in des Kärtchen meine, da wird auch noch ein Bändchen sein, ein Band angebunden. Kindertaufen wurden früher gefeiert - jetzt nicht.

7 стр.

Beim Eintritt in die Schule werden den Kinder von den Eltern, durch den Schulmeisterverschiedene Geschenke (Kopftücher, Schürze, Mützen) verabreicht. Bei der Konfirmation waren keine besondere Gebräuche. Hochzeiten wurden gefeiert und hielten meistens 2 Tage an. Die Gäste wurden früher von Freiermann mit dem Bändelstück eingeladen, woran eine jede Familie, die geladen wurde ein Band bünden musste. Der Hochzeitsbitter ging dem Zuge zur Kirche voran und hatte auch die Verantwortung des Durchführung der Hochzeit auf sich. Immer hielt er Bänderstock in der Hand, sogar wenn er tanzte, gab er ihn nicht ab.

Seit 30 Jahre werden die Gäste durch Briefen eingeladen. Auf der Hochzeit wurde viel geschossen. Folgende Lieder wurden auf der Hochzeit gesungen:

Schlupft ein Igel durch den Zaun
Kaiser Frasnz spielt auf ihr Musikanten
Spielt mir ein Liedchen laut
Denn es steht vor euren Augen
u.s.w.

Die beliebtester Spielinstrumente waren: Violine, Gussel, Zimbal, Baskei.

Sprache - Redewndungen: "Der war tschassig" ist erst von 20-25 Jahren enstanden-es bedeutet "........" Diese redensart stammt aus der Zeit, wo die Heimindustri ihre Blüte erreichte.

Die Sekte "Betbrüder" besteht seit dem Jahre 1923.

Beliebte Speisen sind: "Käsnudel", "Trockene Nudeln", "Fleischsuppe"

Die Tracht der Susannentaler ist von jeher eine Modische die Jugend trägt sich sogar städtisch.
Последний раз редактировалось Winter 23 июн 2018, 12:53, всего редактировалось 2 раза.
Интересуют колонии и люди Гнаденфлюрского (Федоровского) кантона

Наталия
Постоянный участник
Сообщения: 6085
Зарегистрирован: 07 янв 2011, 21:55
Благодарил (а): 10161 раз
Поблагодарили: 23365 раз

Краеведческая информация по с. Сузанненталь 1928 год

Сообщение Наталия » 18 июн 2018, 14:20

Продолжение
Изображение

Изображение

Изображение

Изображение

Изображение

Изображение

Изображение

Изображение

В С Ё
Интересуют:
- Schmidt aus Susannental, Basel
- Oppermann(Obermann), Knippel aus Brockhausen, Sichelberg
- Sinner aus Schilling,Basel
- Ludwig aus Boregard
- Weinberg aus Bettinger
- Schadt aus Schilling
- Krümmel aus Kano,Basel,Zürich
- Hahn aus Glarus

Аватара пользователя
Winter
Постоянный участник
Сообщения: 2423
Зарегистрирован: 06 янв 2011, 21:12
Благодарил (а): 8051 раз
Поблагодарили: 4322 раза

Краеведческая информация по с. Сузанненталь 1928 год

Сообщение Winter » 18 июн 2018, 15:29

Наталия,спасибо. Будем расшифровывать.
Интересуют колонии и люди Гнаденфлюрского (Федоровского) кантона

Наталия
Постоянный участник
Сообщения: 6085
Зарегистрирован: 07 янв 2011, 21:55
Благодарил (а): 10161 раз
Поблагодарили: 23365 раз

Краеведческая информация по с. Сузанненталь 1928 год

Сообщение Наталия » 18 июн 2018, 15:40

Дорогие форумчане!
Может, кто-то возьмётся вслед за Александром Винтером переводить и на русский? Пока ещё не много страниц. Постепенно. Тогда бы материал стал всем доступен. Для меня самой это процесс не быстрый. А время дорого. Я без дела не сижу, каждая минута на учёте. Домашние дела - на пятом плане.
Интересуют:
- Schmidt aus Susannental, Basel
- Oppermann(Obermann), Knippel aus Brockhausen, Sichelberg
- Sinner aus Schilling,Basel
- Ludwig aus Boregard
- Weinberg aus Bettinger
- Schadt aus Schilling
- Krümmel aus Kano,Basel,Zürich
- Hahn aus Glarus

Аватара пользователя
Winter
Постоянный участник
Сообщения: 2423
Зарегистрирован: 06 янв 2011, 21:12
Благодарил (а): 8051 раз
Поблагодарили: 4322 раза

Краеведческая информация по с. Сузанненталь 1928 год

Сообщение Winter » 22 июн 2018, 18:43

Стр. 8

Kopfbedeckung: Strohhütte, Kartusen

< >

5. Beschäftigung der Einwohner

Der Ackerbau : Die Fläche der Ackerbau in den Vorkriegszeit 2445 Desjatin und auch jetzt hat sich nicht geändert . Es herrscht die „Drei Felder System“.

Wirtschafften mit

1 Pferd – 71 Haushalten

2 Pferde – 21 Haushalten

3 Pferde – 6 Haushalten

4 Pferde – 1 Haushalt

Ohne Pferde – 78 Haushalten

Landtechnische Maschinen :

Traktoren – 2

Sämaschinen – 4

Mähmaschinen – 20

Dreschmaschinen - 2

Ein Traktor gehört dem Bauer Hilfskomitee, der andere einer Maschinengenossenschaft. Dreschmaschine gehört einem Bauer, die andere der Maschinengenossenschaft. Ackerland kommt auf eine Person 2,25 Desjatin. Andere Ländereien kommen auf eine Person 0,25 Desjatin.
Последний раз редактировалось Winter 23 июн 2018, 12:56, всего редактировалось 1 раз.
Интересуют колонии и люди Гнаденфлюрского (Федоровского) кантона

Аватара пользователя
Winter
Постоянный участник
Сообщения: 2423
Зарегистрирован: 06 янв 2011, 21:12
Благодарил (а): 8051 раз
Поблагодарили: 4322 раза

Краеведческая информация по с. Сузанненталь 1928 год

Сообщение Winter » 22 июн 2018, 18:44

Стр. 9

Landfläche auf das Jahr 1927

Weizen - 675 Desjatin

Korn - 284 Desjatin

Haffer 38 Desjatin

Sonnenblümen - 130 Desjatin

Hirse - 1,5 Desjatin

Kartoffeln - 42 Desjatin

Welschkorn (Mais) - 74 Desjatin

Kürbis - 19,5 Desjatin

Bachtschi - 13 Desjatin

Tabak - 4 Desjatin

Ernteertrag von 1 Desjatin

Weizen - 20 Pud

Korn - 30 Pud

Haffer - 25 Pud

Gerste - 30 Pud

Sonnenblümen - 50 Pud

Kartoffeln - 700 Pud

Welschkorn - 100 Pud

Kürbise - 1000 Pud

Tabak - 90 Pud

Viehbestand des Dorfes:

Pferde - 144

Kühe - 143

Ochsen - 8

Kamele - 15

Schafe - 222

Ziegen - 129

Schweine - 381

Hühner - 1571

Gänse - 2

Veterinäre Hilfe des Dorfe ist in 1 Kilometer Entfernung. Sowjets und Kollektiv-Wirtschaften gibt es in der Nähe des Dorfes nicht.

Agropunkt befindet sich in Unterwalden (1 km. Entfernung). Früher war hier der Tabakbau sehr verbreitet, alle große Häuser, die sich im Dorfe befinden, wurden für Tabaksgeld gebaut
Интересуют колонии и люди Гнаденфлюрского (Федоровского) кантона

tagana
Постоянный участник
Сообщения: 260
Зарегистрирован: 29 окт 2016, 16:03
Благодарил (а): 669 раз
Поблагодарили: 1038 раз

Краеведческая информация по с. Сузанненталь 1928 год

Сообщение tagana » 23 июн 2018, 00:44

К стр. 6

- Früher war hier das Packen [?] sehr gebräuchlich und zwar wurde es geübt.

- Einst und auch jetzt hängen die Mädchen auf Johanni Kränze an den Toren aus.

- ...das die männliche Jugend Speck und Eier kameradschaftlich verzehrt. Auf Pfingsten wird von jeher getanzt.

- ...von den Mädchen nach allen Wünsche, welcher endigt mit den Worten...

Аватара пользователя
Winter
Постоянный участник
Сообщения: 2423
Зарегистрирован: 06 янв 2011, 21:12
Благодарил (а): 8051 раз
Поблагодарили: 4322 раза

Краеведческая информация по с. Сузанненталь 1928 год

Сообщение Winter » 23 июн 2018, 09:36

tagana спасибо дополнил.
Интересуют колонии и люди Гнаденфлюрского (Федоровского) кантона

Аватара пользователя
Winter
Постоянный участник
Сообщения: 2423
Зарегистрирован: 06 янв 2011, 21:12
Благодарил (а): 8051 раз
Поблагодарили: 4322 раза

Краеведческая информация по с. Сузанненталь 1928 год

Сообщение Winter » 23 июн 2018, 12:59

Gartenbau

Alle Obstgärten befinden sich auf den Hofplätzen hinter den Gebäuden. In allen haben sie eine Fläche von 5-6 Desjatin ein. Vom allem mit Birnen und Apfelbäumen sind es 1641 Stück. Kirschbäume - 357 Stück.Eine Baumschule gibt es hier nicht und die Setzlinge wurden meistens aus Zolotoje und auch teilweise aus Orlowskoje bezogen.
.
Изображение
.
Стр. 10

Gemüsenbau

Unter Gemüsegarten ist eine Fläche von 37 Desjatin. Es wird Kartoffel, Kraut, Kürbise angebaut.

Der Ernteertrag von 1 Desjatin

Kartoffel - 700 Pud

Kraut - 2000 Pud

Kürnise - 1000 Pud

Die Gemüse dient fast ausschisslich zum eigenen Bedarf als Futer für das Vieh

Fischfang

Kähne sind im Dorf 3. An jedem Kahn haben Anteil 2 Fischer. Gefischt wird mit Netzen aus Hebgarn und Angeln. Die Fische werden im Dorfe verkauft.

Heim und Kleinindustrie

Der Hauptertrag der Heimindustrie ist das Schlingen von Handtaschen (Ranzen) und Strohflechten. Die erste Handnähmaschine wurde im Jahre 1896 gekauft, so dass nur ganze Montur fertig gemach werden können.

Die Strohflechterei ging schon sehr lange . Fertig Geflechtes wurden früher von den Juden aufgekauft und nach Warschau , Moskau und weiter gebracht .Maschinen verbreiten sich sehr schnell, so das zum Jahre 1905 schon gegen 70 und zu 1910 sogar bis 100 Maschinen arbeiten.

Стр. 11

Die Maschinen wurden zugestellt von den Kompanie "Singer". Die Hüte werden für die Marxstädter Großkunden Sabelfeld in große Partien genäht. 1905 kam das Hutnähen durch Revolution ins Stocken. Während der Blüte von Hütnähen wurden in Susannental jährlich gegen 2 Millionen Strohhüte fertiggestellt. Genäht wurde von Dezember bis Mai, also 6 Monaten im Jahr.

Manche haben auf Maschine 3000 bis 4000 Hüte genäht. Das Ranzenflechten ging damals nicht so stark, jedoch dagegen mindes stark. An diese Arbeit beteiligt sich das ganze Dorf-Man kan rechnen 2 Schlinker auf die Familie (obwohl in manchen 3-4 schlinker) was auf 180 Familien, 360 Schlinker gibt.Nehmer macht 10 Ranzen täglich (manche machen sogar 20-25 täglich) so gibt es eine Partie von 3600 täglich. So wird geschafft in der Hauptzeit, jedoch Kleinen geht diese Arbeit das runde Jahr hinaus. Die Ranzen werden nur von den Heimindustrielle selbst oder durch zugereiste Aufkäufer fortgestellt.

Die Genossenschaft "Prima" hat bis jetzt das Ranzen geschäft nicht in ihren Händen. Hutnäher arbeiten für das Genossenschaft "Prima" das sind 30 Mittglieder. Die machen 100 bis 150 Tausend im Winter für ein Preis von 16 bis 20 Rubel . Außerdem arbeiten noch 8 Maschinen, die ihre Ware als Heimindustrielle selbst ansetzen.
Интересуют колонии и люди Гнаденфлюрского (Федоровского) кантона

Аватара пользователя
Winter
Постоянный участник
Сообщения: 2423
Зарегистрирован: 06 янв 2011, 21:12
Благодарил (а): 8051 раз
Поблагодарили: 4322 раза

Краеведческая информация по с. Сузанненталь 1928 год

Сообщение Winter » 23 июн 2018, 13:00

стр.12

Nach Beendigung der Bestellung für das "Prima" nähen auch die Mitglieder "Prima" so 2000 bis 5000 Hüte, mit welchen sie dann selbst nach Stalingrad fahren und sie dort verkaufen. Außerdem werden hier in der lezten Zeit viele Spänegeflechten gemacht. Zur Heimindustrie kann man hier bei uns noch die Walkerei zählen, da gegen 10 Meister arbeiten und auch über 10 Lehrlinge beschäftigt sind. Handwerker so wie: Schuster, Schneider, Tischler, Wagner, Schmiede, Zimmerleute haben wir genügend, so das z.B. Schuster, Tischler und Zimmerleute sogar für das Nachbardörfer arbeiten.

Fabriken und Betriebe

In Dorfe sind nur 2 Windmühlen vorhanden.

Handel und Verkehr

Hier ist eine Konsumgenossenschaft, die im Jahre 1927 in Februar gegründet wurde. Bis zum 1 April sind 110 Mitglieder. Eintrittsgeld 50 Kopeken, Pai 10 Rubel. Die Verwaltung besteht aus 3 Mitgliedern, davon werden 2 gelohnt, Einer von den Greisen führt den Handel , der andere ist der Rechnungsführer. Umsatz hatte die Konsumgenossenschaft für 7 Monate des Jahres 1927 - 13000 Rubel. Gehandelt wird mit allem auser Eisen und Lederwaren. Handel besteht nur auf dem Gebieter des Strohpruktions.

Стр. 13

<>

Schwer leserlich

Die Postsendungen bringt ein Postbote im Winter 2 mal Wöchentlich ,im Sommer mit demAuto 3 mal Wöchentlich.

Das Dorf ist durch Telefonnetz verbunden.

Стр.14

Unleserlich

Стр. 15

Unleserlich

Это все,что мне удалось прочитать
Интересуют колонии и люди Гнаденфлюрского (Федоровского) кантона

Наталия
Постоянный участник
Сообщения: 6085
Зарегистрирован: 07 янв 2011, 21:55
Благодарил (а): 10161 раз
Поблагодарили: 23365 раз

Краеведческая информация по с. Сузанненталь 1928 год

Сообщение Наталия » 23 июн 2018, 19:05

Александр, Хильда!
Спасибо огромное!
Надеюсь, что кто-то выставит перевод с немецкого, хотя понять написанное не сложно.
Краеведение, история поволжских немцев - это жемчужина форума.
К генеалогии тоже отношусь с почтением.
И , разумеется, к тем людям, кто "пишет" эти страницы.
Интересуют:
- Schmidt aus Susannental, Basel
- Oppermann(Obermann), Knippel aus Brockhausen, Sichelberg
- Sinner aus Schilling,Basel
- Ludwig aus Boregard
- Weinberg aus Bettinger
- Schadt aus Schilling
- Krümmel aus Kano,Basel,Zürich
- Hahn aus Glarus

Аватара пользователя
zirm
Постоянный участник
Сообщения: 458
Зарегистрирован: 07 янв 2011, 21:50
Благодарил (а): 1267 раз
Поблагодарили: 673 раза

Краеведческая информация по с. Сузанненталь 1928 год

Сообщение zirm » 24 июн 2018, 00:39

Winter писал(а):
18 июн 2018, 09:50
viel geschossen. Jetzt gehen nur die Kinder mit "Pugatschen" und wünschen.
Стр. 3
Вода течёт в Волгу. Между "Заданн" и Волгой расположены луга шириной 700 м по названию "Остров". 60 - 65 лет назад пространство между лугами и Волги до самого села было круглый год покрыто водой.
Южнее села узкой полосой тянутся поля шириной 440 м - 1200 м и 35 км длиной, отсчитано от середины Волги. Чертёж границы села вложен.
250 м за селом находится глубокая канава под названием "Канава". "Канава" несёт талую снежную воду в Волгу, и половодье Волги также идёт в "канаву". Через "Канаву", в которой местами всегда стоит вода, ведёт мост. Ровные части "Канавы используются под огороды для капусты. За селом в сторону степи тянутся 3 км (Hackfelder) (и по немецки не знаю, что это такое). За ними находится канава с запрудой, в которой стоит вода по названию "Дефелх". Отсюда начинаются пастбища, которые тянутся 2 км. К пастбищу ведёт дорога 80 м шириной, по названию "Прогон"
Граница пастбищи возли глуби по названию "Вассерделл". За пастбищем находится поле, длинной 2км, по названию "Среднее поле". На границе этого поля канава под названием "Вторая Наумамус канава". (Начало 3 стр.) Теперь следует второе поле с плохой почвой, длиной 9,5 км, которое всё ещё было арендой.
Последний раз редактировалось zirm 24 июн 2018, 21:36, всего редактировалось 1 раз.
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit und Antwort.

Наталия
Постоянный участник
Сообщения: 6085
Зарегистрирован: 07 янв 2011, 21:55
Благодарил (а): 10161 раз
Поблагодарили: 23365 раз

Краеведческая информация по с. Сузанненталь 1928 год

Сообщение Наталия » 24 июн 2018, 09:32

Спасибо Вам, Ирма, что откликнулись на мою просьбу. Я план Сусанненталя изучила вдоль и поперёк. Всё отлично представляю.
Каждое слово в этом описании для меня как бриллиантик.
Жаль, что сусаннентальские так пассивны.
Интересуют:
- Schmidt aus Susannental, Basel
- Oppermann(Obermann), Knippel aus Brockhausen, Sichelberg
- Sinner aus Schilling,Basel
- Ludwig aus Boregard
- Weinberg aus Bettinger
- Schadt aus Schilling
- Krümmel aus Kano,Basel,Zürich
- Hahn aus Glarus

Аватара пользователя
zirm
Постоянный участник
Сообщения: 458
Зарегистрирован: 07 янв 2011, 21:50
Благодарил (а): 1267 раз
Поблагодарили: 673 раза

Краеведческая информация по с. Сузанненталь 1928 год

Сообщение zirm » 24 июн 2018, 19:34

Теперь следует второе поле с плохой землёй, длиной 9,5 км, которое всё ещё было арендой и было предложено для аренды, чтобы покрыть сельские расходы. На этом поле, 10 км от села, находится канава с водой под названием "Прел". В этой воде были ключи. 12 км от села поперёк границы протекает "малый Караман". На 13-ом км находится маленькая канавка под названием " Dammgräbchen" На 18-ом км находится канава под названием "Die Belke". Здесь живут две семьи. На 19-ом км находится канава под названием "Кuhgraben", раньше здесь были пруды с камышом и ключевой водой; теперь они запущены. На 23-ем км от села находится канава под названием " Der schwarze Damm". На 23-ем км пропасть с названием "Das Wasserloch". На 25-ом км находится канава с плотиной под названием "Gehengraben". Раньше здесь было заведение , которое называли "Трактирщик". Теперь там круглый год живут 4 семьи крестиан из Сусанненталь. На 27-ом км от села находится канава под названием "forderste", первая нагорная канава. Здесь раньше должен был быть лес. На 30-ом км от села находится канава "hinderster Berkegraben". 3 км дальше, отсюда идёт граница. Качество земли: от села до 7-ого км - хорошая земля. От 7-ого км до 9 1/2 км посредственная земля; от 9 1/2 км до 19-ого км очень плохая земля; от 19-ого до 22-ого км посредственная; от 22-ого до конца границы хорошая земля.

Ответить

Вернуться в «Susannental (Сусанненталь) / Winkelmann (Винкельман)»