Колонии Беловеж. Становление и развитие в период с 1767 по 1941 год

Аватара пользователя
Heinrich Reichert
Модератор
Сообщения: 1703
Зарегистрирован: 05 янв 2011, 03:08
Благодарил (а): 1840 раз
Поблагодарили: 3619 раз

Колонии Беловеж. Становление и развитие в период с 1767 по 1941 год

Сообщение Heinrich Reichert » 09 янв 2011, 01:54

В моих поисках, о месте рождения моего прадеда Генриха Райхерт я выяснил ,что в моих жилах течет кровь, немцев изначальных выходцев из Поволжья и как я заблуждался с Украины.В конце 19 века на Кавказе появилась новая генерация Райхерт,образовавшаяся из этих двух родов: Райхерт и Эйдель.Открывая эту тему посвящённую колониям Беловеж,я надеялся по незнанию, что оттуда исходит род моей прабабушки - Марии Катарины Эйдель. В результате моего огромного интереса, возникла и развилась эта тема, о этих малоизвестных колониях.И хоть в результате моего поиска, со временем открылась тайна и я узнал , что мои Эйдель, происхождением с Волги, думаю мой труд не пропал даром( побольше бы так ошибались, было бы больше тем на форуме :-D ) и что для потомков "Пелемейзер" это очень интересная и полезная тема. Большинство материала который я вынес на страницы этой темы, взято из книги автора: Schütz, Philipp "Der Ruf der Zarin". Для тех кто живёт в Германии есть возможность её взять на время, через библиотеку ISBN 3-7708-0890-8

Указ Екатерины II о создании Беловежских колоний под Черниговом
21.05.1766

12.655. — Мая 22. Именный, данный Сенату. — Об отдаче имеющейся в Ивангородской сотне Беловежской степи со всеми угодьями в ведомство Малороссийского Генерал-Губернатора, для поселения на ней колонистов.
Всемилостивейше повелеваем: имеющуюся в Ивангородской сотне и принадлежащую к Малороссийской Генеральной Артиллерии, Беловежскую степь со всеми лесными и сенными угодьи, отдать в ведомство Нашего Малороссийского Генерал-Губернатора Графа Румянцова, препоручая ему на оной поселить до ста семей колонистов; а пустой городок, называемый в Белых Вежах, возобновить населением в нем потому ж чужестранных мещан до 50 фамилий, и оный снабдить городским правом, сделав все пристойное городу учреждение. В прочем же, каким образом помянутую землю между ими под усадьбу и для пашни по пропорции каждому разделить, какому где строению быть и до коликого числа каждого поселянина и мещанина, по силе имущества его, на обзавод снабдить; оное все, равно как заведение в городе церкви, школы и Ратуши, оставляем на распоряжение и попечение его Генерал-Губернатора, и по примерному исчислению с прибавкою на церковь, школу и Ратушу, 5.000 жалуем ему всего из Киевских таможенных сборов 77.550 рублей. А как нынешнее Малороссийской Генеральной Артиллерии содержание, в рассуждении многих неудобностей, надлежит исправить и сообразить с прочими той земли частями: то повелеваем ему Генерал-Губернатору, вместо взятой от них для сего поселения земли, сделать пристойное учреждение.
ПСЗРИ. Собр. 1. Т. XVII. С. 701—702.

Источник:http://www.alexanderyakovlev.org/fond/issues-doc/65240

Историю развития материнских колоний и образования дочерних колоний, я описывал на старом форуме http://wolgadeutschen.borda.ru/?1-18-0-00000032-000-0-0
Интересует всё о Райхерт с Волги. Есть задумка написать книгу о всех Райхерт с Волги.
Также интересует фамилия Герониме,Ортман,Бокслер,Шюллер из Мариенталь на Волге.
По колониям Запорожья(Блюменталь, Ляйтерхаузен и т.д.)- фамилии Лайер(Лейер) и Бернгард.

Cilian
Постоянный участник
Сообщения: 653
Зарегистрирован: 15 окт 2016, 20:51
Благодарил (а): 111 раз
Поблагодарили: 508 раз

Колонии Беловеж. Становление и развитие в период с 1767 по 1941 год

Сообщение Cilian » 26 сен 2018, 17:09

atlant91 писал(а):
25 сен 2018, 13:10
Остап Бендер писал(а):
25 сен 2018, 10:45
Dreißig Jahre später, 1862, sind mehrere Familien weiter auf die Halbinsel Krim gezogen. Darunter waren auch Laukart.
Gibt es dazu eigentlich Listen, wer umgezogen ist? Waren das nur die lutherischen Siedler, oder gab es 1862 Kreschattener Katholiken die auf die Krim gezogen sind? Ich suche nämlich immer noch die Geburtsurkunde meines Urgroßvaters Philipp Eichwald, geboren 1888 als Sohn von Jakob Eichwald und Maria Wolf. Laut unterlagen ist der geboren in Taganrog, aber dort und in den umliegenden Kirchspielen wurde sein Geburtseintrag nicht gefunden. Im Kirchspiel Groß-Werder (Tschernigov) gibt es zu ihm auch keinen Eintrag. Laut Heiratsurkunde 1908 in Taganrog war er Kreschattener Ansiedler.
Hast Du Dir schon die Hamburger Passagierlisten angesehen?
Wenn Dir der genaue Wohnort Deiner Vorfahren bzw. Geburtsort Deines Urgroßvaters Philipp Eichwald *1888 nicht bekannt ist, wäre es vielleicht hilfreich einen Blick darauf zu werfen.
In diesen Listen stehen Kolonisten drin, die z.B. um 1876 (von der Krim usw.) nach Amerika ausgewandert sind - egal, ob Katholiken, Lutheraner oder Mennoniten.

Der Herkunftsort steht dabei.

Vielleicht sind einige Eichwalds oder andere, katholische Familien, die mit den Eichwalds verwandt waren und gemeinsam von Ort zu Ort zogen, um Tochterkolonien zu gründen, auch ausgewandert?
Dann müssten sie auch in diesen Listen zu finden sein und durch die Herkunftsangabe könntest Du herausfinden, wo Familien mit dem Namen Eichwald lebten. Vielleicht wurde dein Urgroßvater in einem der "Auswanderungsorte" geboren und getauft.

Jewgeni
Любитель
Сообщения: 3
Зарегистрирован: 25 сен 2018, 01:30
Благодарил (а): 1 раз
Поблагодарили: 1 раз

Колонии Беловеж. Становление и развитие в период с 1767 по 1941 год

Сообщение Jewgeni » 26 сен 2018, 23:39

Остап Бендер писал(а):
25 сен 2018, 10:45
Jewgeni писал(а):
25 сен 2018, 01:44
Nadja Laukart, Mein Ur-Ur-Ur OPa heißt Johannes Laukert hatte Elisabeth Seibel als Frau sie hatten 9 Kinder, der ist 1839 gebohren. Ort unbekannt
Hallo, Ewgeni.
Bei deiner Suche zu helfen, brauchen wir mehr Infos zu deinem Urururopa.
Wie hießen die 9 Kinder und wann sind die geboren?
Denn sind ist es sehr schwierig was konkretes zu finden.
Es gab viele Laukart in den Bellowescher Mutterkolonien im Tschernigovschen Gouvernement.
Mehrere Familien Laukart sind 1832 in den Ekaterinoslav. Gouv. umgezogen und da Tochterkolonien gegründet. Mit gleichen Ortsnamen!
Dreißig Jahre später, 1862, sind mehrere Familien weiter auf die Halbinsel Krim gezogen. Darunter waren auch Laukart.

Wie du siehst, ist es ein bisschen kompliziert.

MfG Johann
Hallo, hier die Namen der Kinder
1862
Katharina Laukert
1864
Maria Elisabetz Bechthold (geb. Laukert)
1866
Johannes Laukert
1868
Alexander Laukert
1870
Adam Laukert
1872
Jöseph Laukert
24. Dez. 1872
1874
Philipp Laukert
1878
Heinrich Laukert

Sein Vater heißt Georg Adam Laukard 27.März 1798/Ehefrau Philipine Laukard geb. Müller 1802geb. geschtorben . 17Feb 1855 Geheiratet 26Apr. 1833

Cilian
Постоянный участник
Сообщения: 653
Зарегистрирован: 15 окт 2016, 20:51
Благодарил (а): 111 раз
Поблагодарили: 508 раз

Колонии Беловеж. Становление и развитие в период с 1767 по 1941 год

Сообщение Cilian » 27 сен 2018, 00:29

Jewgeni писал(а):
25 сен 2018, 01:44
Nadja Laukart, Mein Ur-Ur-Ur OPa heißt Johannes Laukert hatte Elisabeth Seibel als Frau sie hatten 9 Kinder, der ist 1839 gebohren. Ort unbekannt
Jewgeni писал(а):
26 сен 2018, 23:39
Sein Vater heißt Georg Adam Laukard 27.März 1798/Ehefrau Philipine Laukard geb. Müller 1802geb. geschtorben . 17Feb 1855 Geheiratet 26Apr. 1833
Georg Adam Laukard und Philippina Müller hatten einen Sohn Johann Philipp, der am 06.10.1839 in Kaltschinowka (Grunau, Jekaterinoslaw) geboren wurde.

Аватара пользователя
Остап Бендер
Частый посетитель
Сообщения: 41
Зарегистрирован: 14 июл 2012, 15:14
Благодарил (а): 27 раз
Поблагодарили: 35 раз

Колонии Беловеж. Становление и развитие в период с 1767 по 1941 год

Сообщение Остап Бендер » 27 сен 2018, 11:12

Jewgeni писал(а):
26 сен 2018, 23:39

Hallo, hier die Namen der Kinder
1862
Katharina Laukert
1864
Maria Elisabetz Bechthold (geb. Laukert)
1866
Johannes Laukert
1868
Alexander Laukert
1870
Adam Laukert
1872
Jöseph Laukert
24. Dez. 1872
1874
Philipp Laukert
1878
Heinrich Laukert

Sein Vater heißt Georg Adam Laukard 27.März 1798/Ehefrau Philipine Laukard geb. Müller 1802geb. geschtorben . 17Feb 1855 Geheiratet 26Apr. 1833
Hallo, Jewgeni.
hier sind deine Vorfahren:

Laukard Georg Adam, Witwer
+ Kaftan geb. Müller Philippine (Witwe von Michael Kaftan)

Eltern von Georg Adam: Laukard Philipp und Rossbach Katharina
Eltern von Philippine: Müller Georg und Dell Elisabeth

Laukard Johanna Catharina Charlotte 09.02.1836, Kaltschinowka
Laukard Catharina Barbara 01.01.1838, Kaltschinowka
Laukard Johann Philipp 06.10.1839, Kaltschinowka
Laukard Johanna Catharina Elisabeth 11.10.1844-14.01.1845, Kaltschinowka
Laukard Catharina Margaretha 11.08.1846-07.11.1846, Kaltschinowka


Laukard Georg Adam, Witwer
+ Träger Johaanna Catharina Elisabeth, ledig
Trauung: 27.07.1858

Laukard Heinrich 23.11.1857 Kaltschinowka (unehelich)


Laukard Johann Philipp
+ Seibel Elisabeth
Trauung: 26.11.1861, Simferopol


Laukard Katharine Margaretha 30.06.1862-08.07.1862, Byten/Herrnhilf
Laukard Marie Elisabeth 30.04.1863-16.04.1869, Byten/Herrnhilf
Laukard Elisabeth 23.12.1864, Byten/Herrnhilf
Laukard Johannes 30.03.1866, Byten/Herrnhilf
Laukard Alexander 31.03.1868, Byten/Herrnhilf
Laukard Joseph 24.03.1872, Ekibasch
Меня интересуют такие фамилии как:

Bechthold, Seibel, Röhrig, Roth, Reusswig, Raimgen, Littau, Tibelius, Schaubert, Ollenborger, Sartison.

Cilian
Постоянный участник
Сообщения: 653
Зарегистрирован: 15 окт 2016, 20:51
Благодарил (а): 111 раз
Поблагодарили: 508 раз

Колонии Беловеж. Становление и развитие в период с 1767 по 1941 год

Сообщение Cilian » 27 сен 2018, 17:03

Остап Бендер писал(а):
27 сен 2018, 11:12
Laukard Georg Adam, Witwer
+ Kaftan geb. Müller Philippine (Witwe von Michael Kaftan)
Georg Adam Laukard hatte aus erster Ehe noch drei Töchter:
- Elisabetha *ca. 1820
- Catharina *ca. 1826
- Maria *ca. 1828

Cilian
Постоянный участник
Сообщения: 653
Зарегистрирован: 15 окт 2016, 20:51
Благодарил (а): 111 раз
Поблагодарили: 508 раз

Колонии Беловеж. Становление и развитие в период с 1767 по 1941 год

Сообщение Cilian » 27 сен 2018, 18:14

Der Kolonist Carl Grabowsky und die Witwe Catharina Heck sollen im Jahr 1766/1767 in Oranienbaum (St. Petersburg) geheiratet haben.
Kann mir jemand sagen, woher diese Information stammt?

Аватара пользователя
Walybu
Постоянный участник
Сообщения: 211
Зарегистрирован: 28 ноя 2014, 17:51
Благодарил (а): 286 раз
Поблагодарили: 297 раз

Колонии Беловеж. Становление и развитие в период с 1767 по 1941 год

Сообщение Walybu » 27 сен 2018, 23:31

Cilian писал(а):
27 сен 2018, 18:14
Der Kolonist Carl Grabowsky und die Witwe Catharina Heck sollen im Jahr 1766/1767 in Oranienbaum (St. Petersburg) geheiratet haben.
Kann mir jemand sagen, woher diese Information stammt?
Heck bzw. Hess Katharina,luth.,aus Darmstadt,Dokument №5208,Witwe.,kam aus Lübeck nach Oranienbaum am 29.08.1766 mit dem Schiff "Apollo" an,das unter dem Kommando von Skipper Detlov Merberg stand.

Sohn:Johann Heinrich.
Heiratete 1766 in Oranienbaum,Sankt Petersburg - Karl Grabowsky .
Quelle:Heimatbuch 1997/1998,Seite 88-93.
"Liste der ersten Kolonisten,die 1766 über Oranienbaum nach Belowesch kamen"

Karl Grabowsky (Grapowski Carl),kath.,Bauer aus Weier (Weiher),vermutlich aus diesem-Weiher ist ein Ortsteil der Gemeinde Mörlenbach im Hessischen Kreis Bergstraße,kam aus Danzig nach Oranienbaum am 31.07.1766 mit dem Schiff das unter dem Kommando von Skipper Jacob Janson stand.
Dokument №2820,ledig.Heiratete in Oranienbaum die Witwe Katharina Heck (Hess)

Quelle:Heimatbuch 1997/1998,Seite 88-93.
"Liste der ersten Kolonisten,die 1766 über Oranienbaum nach Belowesch kamen"

Cilian
Постоянный участник
Сообщения: 653
Зарегистрирован: 15 окт 2016, 20:51
Благодарил (а): 111 раз
Поблагодарили: 508 раз

Колонии Беловеж. Становление и развитие в период с 1767 по 1941 год

Сообщение Cilian » 28 сен 2018, 00:03

Vielen Dank!
Walybu писал(а):
27 сен 2018, 23:31
Heck bzw. Hess Katharina,luth.,aus Darmstadt,Dokument №5208,Witwe.,kam aus Lübeck nach Oranienbaum am 29.08.1766 mit dem Schiff "Apollo" an,das unter dem Kommando von Skipper Detlov Merberg stand.

Sohn:Johann Heinrich
Es könnte sich tatsächlich um diese "Catharina Heck" handeln.
Sie ist zusammen mit anderen Kolonisten ausgewandert, bei denen in Kuhlbergs Listen extra vermerkt wurde, dass sie sich in der Ukraine ansiedeln wollten. Sie war auf demseben Schiff wie die Familien: König, Sartison, Edel, Haag, Raimgen und Stumpf.
viktor3 писал(а):
27 сен 2018, 20:53
Actum Aufenau den 10 Januar 1766
Johann Heinrich Heck 32 Jahre alt von Hailer mit Frau 2 Kindern samt Vater, Mutter und Bruder ein guter Ackermann reform. Relig. 7 Seelen
Vielleicht war sie die Witwe dieses Johann Heinrich Heck?
Nur war dieser Johann Heinrich Heck reformiert - nicht lutherisch, wie die oben erwähnte Catharina Heck.
Und sie soll aus dem Hessen-Darmstädtischen stammen, nicht aus dem Isenburgischen wie der reformierte Johann Heinrich Heck.
Walybu писал(а):
27 сен 2018, 23:31
Quelle:Heimatbuch 1997/1998,Seite 88-93.
"Liste der ersten Kolonisten,die 1766 über Oranienbaum nach Belowesch kamen"
Das bedeutet also, dass diese Information über die Eheschließung von Carl Grabowsky und Catharina Heck aber nicht direkt aus dem Traueintrag im Kirchenbuch stammt, sondern aus der "Liste der ersten Kolonisten, die 1766 über Oranienbaum nach Belowesch kamen". Kirchenbücher von Oranienbaum sind für diesen Zeitraum wohl nicht erhalten, um das zu prüfen.

Auf demselben Schiff, auf dem Catharina Heck und die oben genannten Belowescher Kolonisten waren,
befand sich auch die Familie des Johann Brehning aus Friedberg:

Brehning Johann, Luth. farmer from Friedberg, doc. No. 5050
wife: Maria
children: Georg 11, Johann 5, Peter 3, Anna 18, Eva 16, Susanna 9

Laut den Belowescher Revisionslisten war der Kolonist Erdmann Schwarz *ca. 1746 aus Rundewiese (zusammen mit Heinrich Melch(io)er ausgewandert ===> siehe doc. No. 6 in Kuhlbergs Listen) mit einer Eva verheiratet, die ca. 1750 geboren wurde. Ihr Vatersname war "Йоганновна = Johannstochter".

Könnte es sich bei der Ehefrau von Erdmann Schwarz um Eva *ca. 1750, die Tochter des Johann Brehning handeln?
Die Familie Brehning scheint sich jedenfalls nicht an der Wolga angesiedelt zu haben.

Steht in der "Liste der ersten Kolonisten, die 1766 über Oranienbaum nach Belowesch kamen" auch etwas über die Eheschließung des Kolonisten Erdmann Schwarz?
Er kam wie Carl Grabowsky ledig in Oranienbaum an.

Аватара пользователя
Walybu
Постоянный участник
Сообщения: 211
Зарегистрирован: 28 ноя 2014, 17:51
Благодарил (а): 286 раз
Поблагодарили: 297 раз

Колонии Беловеж. Становление и развитие в период с 1767 по 1941 год

Сообщение Walybu » 28 сен 2018, 10:12

Cilian писал(а):
28 сен 2018, 00:03
Vielen Dank!
Walybu писал(а):
27 сен 2018, 23:31
Heck bzw. Hess Katharina,luth.,aus Darmstadt,Dokument №5208,Witwe.,kam aus Lübeck nach Oranienbaum am 29.08.1766 mit dem Schiff "Apollo" an,das unter dem Kommando von Skipper Detlov Merberg stand.

Sohn:Johann Heinrich
Es könnte sich tatsächlich um diese "Catharina Heck" handeln.
Sie ist zusammen mit anderen Kolonisten ausgewandert, bei denen in Kuhlbergs Listen extra vermerkt wurde, dass sie sich in der Ukraine ansiedeln wollten. Sie war auf demseben Schiff wie die Familien: König, Sartison, Edel, Haag, Raimgen und Stumpf.
viktor3 писал(а):
27 сен 2018, 20:53
Actum Aufenau den 10 Januar 1766
Johann Heinrich Heck 32 Jahre alt von Hailer mit Frau 2 Kindern samt Vater, Mutter und Bruder ein guter Ackermann reform. Relig. 7 Seelen
Vielleicht war sie die Witwe dieses Johann Heinrich Heck?
Nur war dieser Johann Heinrich Heck reformiert - nicht lutherisch, wie die oben erwähnte Catharina Heck.
Und sie soll aus dem Hessen-Darmstädtischen stammen, nicht aus dem Isenburgischen wie der reformierte Johann Heinrich Heck.
Walybu писал(а):
27 сен 2018, 23:31
Quelle:Heimatbuch 1997/1998,Seite 88-93.
"Liste der ersten Kolonisten,die 1766 über Oranienbaum nach Belowesch kamen"
Das bedeutet also, dass diese Information über die Eheschließung von Carl Grabowsky und Catharina Heck aber nicht direkt aus dem Traueintrag im Kirchenbuch stammt, sondern aus der "Liste der ersten Kolonisten, die 1766 über Oranienbaum nach Belowesch kamen". Kirchenbücher von Oranienbaum sind für diesen Zeitraum wohl nicht erhalten, um das zu prüfen.

Auf demselben Schiff, auf dem Catharina Heck und die oben genannten Belowescher Kolonisten waren,
befand sich auch die Familie des Johann Brehning aus Friedberg:

Brehning Johann, Luth. farmer from Friedberg, doc. No. 5050
wife: Maria
children: Georg 11, Johann 5, Peter 3, Anna 18, Eva 16, Susanna 9

Laut den Belowescher Revisionslisten war der Kolonist Erdmann Schwarz *ca. 1746 aus Rundewiese (zusammen mit Heinrich Melch(io)er ausgewandert ===> siehe doc. No. 6 in Kuhlbergs Listen) mit einer Eva verheiratet, die ca. 1750 geboren wurde. Ihr Vatersname war "Йоганновна = Johannstochter".

Könnte es sich bei der Ehefrau von Erdmann Schwarz um Eva *ca. 1750, die Tochter des Johann Brehning handeln?
Die Familie Brehning scheint sich jedenfalls nicht an der Wolga angesiedelt zu haben.

Steht in der "Liste der ersten Kolonisten, die 1766 über Oranienbaum nach Belowesch kamen" auch etwas über die Eheschließung des Kolonisten Erdmann Schwarz?
Er kam wie Carl Grabowsky ledig in Oranienbaum an.
Nur soviel Cilian,
Heinrich Melchior,luth,Do.№6,Radmacher(Stellmacher) aus Polen,Frau Anna,Tochter Maria Katharina-7,angekommen am 4 Mai 1766 in Oranienbaum bei St.Petersburg aus Danzig. Schiffskapitän Jakob Janson.
Mit dabei sein Knecht Schwarz Erdmann-20.
In der nachfolgenden Liste sind 165 der insgesamt 173 Familien erfaßt,die zu den ersten Bewohnern der Belowescher Kolonien zählten.Die Familie Schwarz wie auch Johann Brehning ist in dieser Liste nicht verzeichnet außer der Diener: Erdmann Schwarz.

Jewgeni
Любитель
Сообщения: 3
Зарегистрирован: 25 сен 2018, 01:30
Благодарил (а): 1 раз
Поблагодарили: 1 раз

Колонии Беловеж. Становление и развитие в период с 1767 по 1941 год

Сообщение Jewgeni » 29 сен 2018, 23:25

Cilian писал(а):
27 сен 2018, 17:03
Остап Бендер писал(а):
27 сен 2018, 11:12
Laukard Georg Adam, Witwer
+ Kaftan geb. Müller Philippine (Witwe von Michael Kaftan)
Georg Adam Laukard hatte aus erster Ehe noch drei Töchter:
- Elisabetha *ca. 1820
- Catharina *ca. 1826
- Maria *ca. 1828
Weis man den woher und über welchen Weg Fam. Laukard gekommen sind. Gibts irgendwelche Listen über die Herkunft aud Deutschland. Hab gelesen die sollen aus Hessen ausgewandert sein? Stimmt es?

Cilian
Постоянный участник
Сообщения: 653
Зарегистрирован: 15 окт 2016, 20:51
Благодарил (а): 111 раз
Поблагодарили: 508 раз

Колонии Беловеж. Становление и развитие в период с 1767 по 1941 год

Сообщение Cilian » 30 сен 2018, 00:16

Jewgeni писал(а):
29 сен 2018, 23:25
Weis man den woher und über welchen Weg Fam. Laukard gekommen sind. Gibts irgendwelche Listen über die Herkunft aud Deutschland. Hab gelesen die sollen aus Hessen ausgewandert sein? Stimmt es?
Die Familie ist aus Burgschwalbach ausgewandert:
Viki писал(а):
14 дек 2016, 17:04
929 Lauckhard, Johann Andreas, Pfarrer, * 7.3.1678r, † 12.12.1738 Burgschwalbach,  16.12.1738 ebd., evang.
≈ 1705
Lani, Johannetta Regina Maria, * 24.12.1683r, † 24.6.1734 Burgschwalbach,  26.6.1734 ebd., evang.
Kinder: 1)Lauckhard, Johann [->930]
2)Lauckhard, Philippina Elisabetha, * 20.12.1719r, † 10.4.1733 Burgschwalbach,  12.4.1733 ebd., evang.
930 Lauckhard, Johann Philipp, Chirurgus, * 1706g, evang. [Elt.=929]
≈ 14.8.1731 Burgschwalbach
Scheppe, Maria Magdalena, * 1710g, evang.
931 Lauckhard, Johann, * 1715g, evang. [s.a. 932]
1.≈ ?.2.1756 Burgschwalbach
Held, Maria Catharina, Johannes Lauckhards Ehefrau, † ?.5.1761 Burgschwalbach,  ?.5.1761 ebd., evang.
Kinder: 1)Lauckhard, Philipp Henrich, * 26.4.1757 Burgschwalbach, ~ 29.4.1757 ebd., evang.
2)Lauckhard, Maria Margaretha, * 26.4.1757 Burgschwalbach, ~ 29.4.1757 ebd. † ?.3.1762 ebd., evang.
3)Lauckhard, Maria Catharina, * 27.2.1760 Burgschwalbach, ~ 2.3.1760 ebd. † 31.7.1763 ebd.  2.8.1763 ebd., evang.
932 Lauckhard, Johann [->931]
2.≈ 1761w
Diel, Maria Elisabeth, * 1741g, evang.
Kinder: 1)Lauckhard, Elisabetha Margaretha, getauft: Dominica Sexag, * 2.2.1763 Burgschwalbach, ~ ?.2.1763 ebd., evang.
2)Lauckhard, Philipp Anton, getauft: Dominica 24. Trin, * 15.11.1765 Burgschwalbach, ~ 18.11.1765
Это записи из церковной книге по Burgschwalbach.
Когда точно Лаукарт Иоган родился не известно. По переписи Беловеш за 1805 он 1721 г. рожд.,1807 г. он 1727 г. рожд., по переписи за 1809 г. 1716 г.рожд. По записи в Церковной книге 1715 г. Что он сын Лаукхард Иогана Андрея 1678 г. тоже не указано.
Philipp Heinrich L. wurde in Burgschwalbach geboren - er war ein Sohn des Kolonisten Johannes L.
Aber Johannes L. war kein Sohn des oben genannten Pfarrers Johann Andreas L. - dieser hatte keinen Sohn namens Johannes. Ich habe mir auch die Kirchenbücher von Burgschwalbach usw. angesehen, aber kein Taufeintrag zu Johannes.
Im Heiratseintrag steht auch nichts über seinen Vater oder seine Herkunft.

Seine zweite Ehefrau stammt aus Rückershausen:

Maria Elisabetha Thiels/Diels *21.05.1737 in Rückershausen
Eltern: Johann Philipp Thiels/Diels *19.10.1690 & Elisabetha Catharina

Cilian
Постоянный участник
Сообщения: 653
Зарегистрирован: 15 окт 2016, 20:51
Благодарил (а): 111 раз
Поблагодарили: 508 раз

Колонии Беловеж. Становление и развитие в период с 1767 по 1941 год

Сообщение Cilian » 30 сен 2018, 23:56

Für die Nachkommen der Familie Holterbein:

In Kuhlbergs Listen gibt es den Namen "Holterbein" nicht.
Die Familie wurde dort "Gorrleben" geschrieben.

Gorrleben Adam, luth. farmer from Erbach, doc. No. 4889
wife: Magdalena
daughter: Anna Magdalena 12, brother in law: Johann Adam 24

Беловеж, 1816:

Адам (Иоганова сын) Гольтербайн (слеп на оба глаза по старости и болезни) - 91 г.
сын: Антон - 46
А. А. жена: Катарина - 39
А. А. сыны:
Иорих (=Георг) - 12
Генрих - 10

Беловеж, 1807:
Holterbein, Anton 39, aus: Hochstädten/Odenwald,
ev. luth., seine Frau Catharina 33, seine Kinder Iorch 5, Heinrich 3, sein Vater Adam 77, dessen Frau Helena 50, dessen Sohn Anton 20

Magdalena = Helena

Die Ehefrau von Adam Holterbein/Gorrleben hieß 1766 "Magdalena"
1807 hieß sie "Helena" - Helena war oft eine Abkürzung für die Namen Eleonora und Magdalena
Die Helena aus der Revisionsliste für das Jahr 1807 und die Magdalena aus Kuhlbergs Listen (1766) sind also dieselbe Person.

Gorrleben = Горрлебен = Горлебейн = Horlebein = Holterbein

Am 19. Juni 1752 haben in Höchst im Odenwald geheiratet:
Balthasar Horlebein, Sohn des Johannes Horlebein aus Hofstetten
und Anna Margaretha Flath, Tochter des Albert Flath aus Crumbach

Weitere Einträge zur Familie Horlebein gab es im KB Höchst i. Odenwald nicht.

Adam (Иоганова сын) Holterbein/Horlebein *ca. 1725 wurde wahrscheinlich in Hofstetten geboren und war möglicherweise ein Bruder des oben erwähnten Balthasar Horlebein.
Der in der Revisionsliste von 1807 erwähnte Ort "Hochstädten" ist ein Lesefehler.

Hofstetten ist ein Ortsteil von Kleinwallstadt:

https://de.wikipedia.org/wiki/Hofstette ... wallstadt)

Cilian
Постоянный участник
Сообщения: 653
Зарегистрирован: 15 окт 2016, 20:51
Благодарил (а): 111 раз
Поблагодарили: 508 раз

Колонии Беловеж. Становление и развитие в период с 1767 по 1941 год

Сообщение Cilian » 12 окт 2018, 19:37

Familie Bindingshausen:


15. of September 1766
Public colonists, arrived from Lübeck by Lübeck's Snow-Brig "Die Frau Dietrika" with the skipper Joachim Friedrich Luhn

Bindenshausen Heinrich, luth. farmer from Darmstadt, doc. No. 6045
wife: Elisabeth
son: Conrad 17

Aus dem KB Büdingen:

1766
copuliert russische Colonisten und hiesige Bürger.
Jun: 3.

Johann Henrich Bindingshausen von Leydecken mit Elisabetha Henrichin von Gelnhaar

Seine Nachkommen lebten 1807 in Kreschatten und ab 1832 in Kaltschinowka, Grunau.

Zum Beispiel:

Heinrich Carl Bindingshausen *20.11.1850 Kaltschinowka, Grunau
Eltern: Heinrich Carl Bindinshausen *1829 & Maria Catharina Seibel

----------------------------

Bei dem Herkunftsort "Leydecken" handelt es sich wahrscheinlich um den Ort:

Leidhecken

https://de.wikipedia.org/wiki/Leidhecken

Ответить

Вернуться в «Украина (без Причерноморья)»