Die Deutsche Sprache

Язык и диалекты немцев Поволжья.
Аватара пользователя
Henriette
Постоянный участник
Сообщения: 729
Зарегистрирован: Пт янв 07, 2011 10:27 am
Благодарил (а): 255 раз
Поблагодарили: 1177 раз

Die Deutsche Sprache

Сообщение Henriette » Пн янв 10, 2011 3:47 pm

„Die wahre Heimat ist eigentlich die Sprache!“
(Wilhelm von Humboldt)

Liebe Freunde der Deutschen Sprache und die es werden wollen!

In diesem Thema soll es sich alles um die Deutsche Sprache drehen, um unsere Deutsche Sprache.
Die Sprache ist unser Leben, denn was ist ein Leben ohne Sprache?

Ob es sich um die Sprache als solche geht, um das Hochdeutsche oder die unzähligen deutschen Dialekte – sind Sie hier richtig.
Wenn Sie eine Frage zu einem bestimmten Wort oder einer Redewendung haben – sind Sie hier richtig. Jede Frage verdient es, gestellt zu werden.
Falls ein typisch deutsches Thema zur Debatte steht – können Sie hier diskutieren.

Stufen
Wie jede Blüte welkt und jede Jugend
Dem Alter weicht, blüht jede Lebensstufe,
Blüht jede Weisheit auch und jede Tugend
Zu ihrer Zeit und darf nicht ewig dauern.
Es muß das Herz bei jedem Lebensrufe
Bereit zum Abschied sein und Neubeginne,
Um sich in Tapferkeit und ohne Trauern
In andre, neue Bindungen zu geben.
Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne,
Der uns beschützt und der uns hilft, zu leben.
Wir sollen heiter Raum um Raum durchschreiten,
An keinem wie an einer Heimat hängen,
Der Weltgeist will nicht fesseln uns und engen,
Er will uns Stuf' um Stufe heben, weiten.
Kaum sind wir heimisch einem Lebenskreise
Und traulich eingewohnt, so droht Erschlaffen,
Nur wer bereit zu Aufbruch ist und Reise,
Mag lähmender Gewöhnung sich entraffen.
Es wird vielleicht auch noch die Todesstunde
Uns neuen Räumen jung entgegen senden,
Des Lebens Ruf an uns wird niemals enden...
Wohlan denn, Herz, nimm Abschied und gesunde!
Hermann Hesse
Hill, Heberlein, Braun aus Walter und Walter-Chutor; Pinnecker, Rose, Michel aus Moor; Lindt, Eckhardt aus Kraft; Lindt, Schmidt, Lorenz, Weber, Heinze, Kandlin, Siegfried, Helmer aus Oberdorf; Hill, Eckhardt, Kehl, Mick Braun, Boger aus Rostow Gebiet

ju.kriman
Постоянный участник
Сообщения: 7103
Зарегистрирован: Вт мар 29, 2016 12:55 pm
Благодарил (а): 303 раза
Поблагодарили: 12757 раз

Re: Die Deutsche Sprache

Сообщение ju.kriman » Чт май 18, 2017 12:06 pm

pflaum писал(а):Записывали может и в Гессене

В примечании к сказке "Hänsel und Gretel" Wilhelm Grimm в 1856 г. сам записывал о происхождении: „Nach verschiedenen Erzählungen aus Hessen.“ Так что действительно не только там записывали, но и услышали.

pflaum
Постоянный участник
Сообщения: 786
Зарегистрирован: Пт янв 07, 2011 4:37 pm
Благодарил (а): 1168 раз
Поблагодарили: 3051 раз

Re: Die Deutsche Sprache

Сообщение pflaum » Чт май 18, 2017 2:04 pm

ju.kriman писал(а):В примечании к сказке "Hänsel und Gretel" Wilhelm Grimm в 1856 г. сам записывал о происхождении: „Nach verschiedenen Erzählungen aus Hessen.“ Так что действительно не только там записывали, но и услышали.

Так дело же не в названии сказки и где ее услышали, а в суффиксе -el. И если баварцы говорят Hendel(Hähnchen), Madel(Mädchen), Hundel(Hündchen), Würstel(Wurst), Fritzel(Fritzchen), Kastel(Kästchen), Kindel(Kindchen), Fröschel(Fröschlein), то для Гессена такие уменьшения не типичны. У меня много книг на гессенском диалекте и там везде суффиксы -che или -je: Stickelche(Stückchen) или Ebbelwoifäßje(Appfelweinfäßchen).
Die Haaptsach, mir sin dr'haam.

pflaum
Постоянный участник
Сообщения: 786
Зарегистрирован: Пт янв 07, 2011 4:37 pm
Благодарил (а): 1168 раз
Поблагодарили: 3051 раз

Re: Die Deutsche Sprache

Сообщение pflaum » Чт май 18, 2017 2:27 pm

Marusja писал(а):Eine lüstige Frage!
Der oder Das?!
Beides ist richtig, je nach dem Anwendunsbereich.
Jetzt sind Sie dran, erklären Sie es uns!


Regional, fachspezifisch und je nach sprachlichem Vermögen. :-D
Ich weiß nicht wie es im restlichen Deutschland aussieht, im Norden heißt das Längenmaß "der Meter" und zum Fiebermessen nimmt man "das Thermometer".
Die Haaptsach, mir sin dr'haam.

Marusja
Постоянный участник
Сообщения: 224
Зарегистрирован: Вс май 29, 2016 3:06 pm
Благодарил (а): 758 раз
Поблагодарили: 253 раза

Re: Die Deutsche Sprache

Сообщение Marusja » Чт май 18, 2017 4:31 pm

pflaum писал(а):Regional, fachspezifisch und je nach sprachlichem Vermögen. :-D
Ich weiß nicht wie es im restlichen Deutschland aussieht, im Norden heißt das Längenmaß "der Meter" und zum Fiebermessen nimmt man "das Thermometer".


http://www.quantenwelt.de/einheiten/meter.html (Das Meter)

http://www.n-tv.de/wissen/frageantwort/ ... 23801.html (Der Meter)


https://de.wikipedia.org/wiki/Meter *BRAVO*

Sprachgebrauch
Der deutsche Einheitenname Meter geht auf frz. mètre zurück [aus lat. metrum, griech. métron = (Vers)maß, Silbenmaß].[8]
Der Einheitenname Meter war nach DIN 1301-1:2002-10 Neutrum (das Meter), analog zu den Ursprungssprachen. Mit DIN 1301-1:2010-10 wurde dagegen Maskulinum (der Meter) als Norm festgelegt.[9] Damit wurde die Fachsprache dem allgemeinen Sprachgebrauch angepasst, wo Maskulinum überwiegt.[8] „Das“ Meter wird hingegen für die Bedeutung als Messinstrument benutzt, etwa: das Thermometer.
Веду поиск по Hasenkampf+Heck, Leidner+Schiller.

wjordan
Постоянный участник
Сообщения: 357
Зарегистрирован: Вс сен 18, 2011 12:33 pm
Благодарил (а): 805 раз
Поблагодарили: 866 раз

Re: Die Deutsche Sprache

Сообщение wjordan » Пт май 19, 2017 11:11 am

Ich bin kein Sprachexperte, es mag auch sein, dass es in bestimmten bayerischen oder österreichischen Regionen tatsächlich den -el Suffix gibt oder gab, aber gesehen oder gehört habe ich so was noch nie. Es heißt immer entweder -l oder im besten Fall -al. Genauso wird es ausgesprochen: Fröschl, Hendl, Mädl, Dirndl, Spezl, Würstl. Da ist nie ein "e" dazwischen. Es sind auch sehr viele Familiennamen mit dem Suffix -l verbreitet: Hartl, Brandl, Hagl.
Bender, Weißheim, Schwabauer, Rudt aus Balzer • Ker aus Moor • Jordan, Kaiser, Seib, Gross, Seibert aus Glarus

pflaum
Постоянный участник
Сообщения: 786
Зарегистрирован: Пт янв 07, 2011 4:37 pm
Благодарил (а): 1168 раз
Поблагодарили: 3051 раз

Re: Die Deutsche Sprache

Сообщение pflaum » Пт май 19, 2017 7:35 pm

Walter, man spricht das "e" im Suffix "el" nicht aus, bzw. man hört es kaum. Im norddeutschen Hochdeutsch gibt es so was auch - wir machn, sagn, redn und schreibn hier. Der Suffix heißt aber trotzem "en" und nicht "n". Und wenn man etwas buchstabiert, hört sich das wie "Be" oder "eF" - man sagt aber nicht "das Berot" oder "die Pefanne". :-D
Die Haaptsach, mir sin dr'haam.

wjordan
Постоянный участник
Сообщения: 357
Зарегистрирован: Вс сен 18, 2011 12:33 pm
Благодарил (а): 805 раз
Поблагодарили: 866 раз

Re: Die Deutsche Sprache

Сообщение wjordan » Пт май 19, 2017 8:28 pm

Das mit Berot ist aber schon ein wenig weit hergeholt. ;-)

Kann schon sein, ich weiß es ja nicht. Geschrieben wird es aber auch ohne e. Mag vllt dran liegen, dass es fürs Bayerisch keine offizielle Rechtschreibung gibt. Jedenfalls sind Hundel oder Fröschel im bayerischen Sprachraum Fremdwörter, in Wort und Schrift. :-D :-D
Bender, Weißheim, Schwabauer, Rudt aus Balzer • Ker aus Moor • Jordan, Kaiser, Seib, Gross, Seibert aus Glarus

wjordan
Постоянный участник
Сообщения: 357
Зарегистрирован: Вс сен 18, 2011 12:33 pm
Благодарил (а): 805 раз
Поблагодарили: 866 раз

Re: Die Deutsche Sprache

Сообщение wjordan » Пт май 19, 2017 9:08 pm

Und am 8.Tag erschuf Gott die Dialekte...
Alle Völkchen waren glücklich.
Der Berliner sagte: "Icke hab nen wahnsinns Dialekt, WA?"
Der Hanseate sagte: "Moin Dialekt ist dufte, NE!"
Der Kölner sagte: "Hey, du Jeck, mit Kölsch feiert man Karneval!"
Der Hesse sagte: "Babbel net, di Hessa babbeln des best Hochdeutsch!"
Der Sachse sagte: "Ja nu freilisch is äs Sächsisch klosse!"
Nur für den Bayer war kein Dialekt übrig.
Da wurde der Bayer traurig......
Irgendwann sagte dann Gott: "Scheiss di ned o, dann redst hoid wia I!!!"
:-D
Bender, Weißheim, Schwabauer, Rudt aus Balzer • Ker aus Moor • Jordan, Kaiser, Seib, Gross, Seibert aus Glarus

pflaum
Постоянный участник
Сообщения: 786
Зарегистрирован: Пт янв 07, 2011 4:37 pm
Благодарил (а): 1168 раз
Поблагодарили: 3051 раз

Re: Die Deutsche Sprache

Сообщение pflaum » Пт май 19, 2017 9:11 pm

wjordan писал(а):Das mit Berot ist aber schon ein wenig weit hergeholt.

Stimmt, schlechter Vergleich. :-[
Aber dieses sogenannte e-Schwa gibt es wirklich sowohl im bayrischen Fröschl, als auch im nordeutschen Löffl. Das steht so im Buch über deutsche Linguistik: "Eine gewisse Einigkeit besteht darüber, dass das Изображение einen Sonderstatus einnimmt. Es kann vor Konsonant bis zum völligen Schwund reduziert werden“.
Die Haaptsach, mir sin dr'haam.

Аватара пользователя
Walybu
Постоянный участник
Сообщения: 143
Зарегистрирован: Пт ноя 28, 2014 2:51 pm
Благодарил (а): 226 раз
Поблагодарили: 204 раза

Re: Die Deutsche Sprache

Сообщение Walybu » Сб май 20, 2017 4:29 pm

Im Spätzle-Ländle (Schwaben) sagt man und schreibt auch so: Spätzle,Maedle,Brückle...usw.
Изображение

Ответить

Вернуться в «Язык и диалекты немцев Поволжья»